Abteilung geistige Entwicklung

Herzlich Willkommen

Der Personenkreis

  • In der Abteilung mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (GE) werden Kinder unterrichtet, die neben ihrer Hörschädigung eine geistige Behinderung aufweisen. Dazu gehören unterschiedliche Intelligenzbeeinträchtigungen und gegebenenfalls weitere Zusatzbehinderungen (z.B. Körperbehinderungen, autistische Verhaltensweisen, Verhaltensauffälligkeiten).
  • Die Entwicklung und Förderung der Kommunikationsfähigkeit stellt einen Schwerpunkt in der Arbeit der Abteilung geistige Entwicklung dar. Je nach den individuellen Voraussetzungen des Kindes gehören dazu die Förderung der Lautsprach- und Gebärdenkompetenz sowie die Förderung und Entwicklung des Hörvermögens.
  • Das Einzugsgebiet unserer Abteilung für geistige Entwicklung bezieht sich auf ganz Hessen.

Organisation

Die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit den Förderschwerpunkten Hören und Geistige Entwicklung im Überblick:

Frühförderung

Frühförderung in Kindergarten u. Elternhaus

Wechselgruppe

Schulische Förderung

Vorklasse für hörgeschädigte Kinder mit besonderem Förderbedarf

Grundstufe (3 Jahre)

Mittelstufe (3 Jahre)

Hauptstufe (3 Jahre)

Berufsorientierungsstufe (3 Jahre)

Berufliche Eingliederung

Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

Vermittlung auf dem ersten Arbeitsmarkt

Die Schulzeit umfasst im Bereich geistige Entwicklung 12 Schuljahre und kann auf Antrag um das 13. Und 14. Schuljahr erweitert werden.

Die Schwerpunkte unserer schulischen Förderung

 

Schwerpunkte unserer Förderung: Wahrnehmung, Hören, Sprechen, Bewegen, Gebärden- und Fingeralphabet, Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen), Lern- und Arbeitsverhalten, Alltagsbewältigung, Selbstständigkeit, Soziales Miteinander

Inhalte und Ziele

  • Ganzheitliche Förderung
  • Erziehung zur Selbstständigkeit, Anbahnung und Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten
  • An den Bedürfnissen der Schüler orientierte Unterrichtsgestaltung
  • Handlungs- und projektorientierter Unterricht
  • Erlernen von Kulturtechniken
  • Differenzierungsmaßnahmen in Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Hörgeschädigtenspezifische Förderung
  • Einbeziehung verschiedener Kommunikationsmittel – je nach Möglichkeiten der Schüler (Lautsprache, Gebärde, Fingeralphabet)
  • Regelmäßige Überprüfung der hörtechnischen Hilfen (Hörgerät, CI, Höranlagen)
  • Rhythmisch-musikalische Erziehung
  • Bewegungserziehung / Sport
  • Psychomotorik
  • Unterrichtsgänge, Klassenfahrten
  • Arbeiten in verschiedenen Bereichen der Schülerfirma

Zusätzliche Angebote:

  • Therapeutisches Reiten
  • Psychomotorische Förderung einzeln und in der Kleingruppe
  • Ergotherapie (ambulant mit Rezept)
  • Logopädie (ambulant mit Rezept)
  • Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag

Kontakt

Jürgen Pfaffhausen
Jürgen Pfaffhausen
Leiter der Abteilung geistige Entwicklung

Telefon: 06031/608-702 (-755; -754)
juergen.pfaffhausen@vatterschule.de

 

Postanschrift:
Johannes-Vatter-Schule
Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören
Abteilung für geistige Entwicklung
Homburger Straße 20
61169 Friedberg/Hessen