Tägliche pädagogische Praxis

  • Täglich Rhythmik, Musik und Lieder (meist selbst gesungen),
  • Einzel- oder Kleingruppenförderung; Angebote zur phonologischen Bewusstheit, Buchstaben, Ganzwortlesen mit Analyse und Synthese,
  • Zählen, Ziffern, Mengen, logisches und räumliches Denken; naturwissenschaftliche Einsichten, Bearbeiten von Sachthemen aus der Lebenswelt der Kinder bis hin zu Geographie.
  • Umgang mit Stiften, Schere, Klebstoff, Ton, Knete, Werkzeugen; Mithilfe im Haushalt; Erziehung zur Selbstständigkeit;
  • Täglich Stuhlkreis mit Kalenderarbeit, Gesprächserziehung, sozialer Erziehung;
  • Zweimal in der Woche Psychomotorik  (für die Kinder bekannt als ‘Turnen’).
  • Einmal in der Woche Fahrt in den Wald; Einkauf für das Frühstücksbuffet;
  • Einmal in der Woche Audiometrie bei dem an der Schule arbeitenden Akustikermeister
  • Ergotherapie, zusätzliche Logopädie, Krankengymnastik und Gruppenkoordinationstraining bei Bedarf in Zusammenarbeit mit Therapeuten von außerhalb.
Hörerziehung in allen Bereichen des täglichen Zusammenlebens !