Aktuelle Informationen zu Corona

Liebe Eltern,

am 07.05.2020 hat die hessische Landesregierung die weitere Öffnung der Schule zum 18.05.2020 und, in einem zweiten Schritt, zum 02.06.2020 beschlossen.

Die Regelungen, die bei uns seit dem 27.04.2020 gelten, müssen wir nun an die neue Situation anpassen. Daran arbeiten wir in den kommenden Tagen.

Wir informieren Sie, als Eltern und Erziehungsberechtigte, sobald wir konkrete Informationen haben.

Alle bisher beschlossenen Regelungen zur Notbetreuung an Schulen und Kitas gelten weiterhin. Um die Notbetreuung organisieren zu können, wenden Sie sich bitte bis 2 Tage vor dem Betreuungszeitraum an das Schulsekretariat. Wir besprechen dann alles Weitere mit Ihnen.

Tel.: 06031/608-602
Fax: 06031/608-620
E-Mail: sekretariat-jvs@lwv-hessen.de

Bitte bleiben Sie und Ihre Familien gesund!


Informationen für VM-Schulen

Informationen zur Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit einer Hörschädigung an allgemeinen Schulen in „Corona-Zeiten“.


Maskenpflicht für Hörgeschädigte und Gehörlose?

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration äußert sich auf Anfrage von Herrn Nuhn (Vorstandsmitglied im Hessischen Verband für Gehörlose und hörbehinderte Menschen e.V.) in einem Schreiben über Ausnahmen von der Maskenpflicht für hörgeschädigte bzw. gehörlose Menschen.

Für mehr Informationen lesen Sie diesen Artikel, in dem Herr Nuhn die Problemlage verdeutlicht.

Mit den Face Shields, die die Johannes-Vatter-Schule im Unterricht einsetzt, schützen sich Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und das wichtige Mundbild ist weiterhin zu erkennen.

Herzlich willkommen

auf der Homepage der Johannes-Vatter-Schule!

Wir möchten Ihnen unsere vielfältigen Angebote als Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören und als überregionales Beratungs- und Förderzentrum vorstellen. Wir bieten ein differenziertes Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangebot von der hörgeschädigtenspezifischen Frühförderung bis zur beruflichen Ausbildung junger Erwachsener mit einer Hörbehinderung.

Pädagogisches Ziel ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit einer peripheren Hörschädigung oder auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen unter besonderer Berücksichtigung der Hör- und Kommunikationsentwicklung. Dies kann sowohl in unserem stationären System in Friedberg als auch im inklusiven Rahmen vor Ort erfolgen.

Die Angebote der Berufsschule, der Abteilung geistige Entwicklung sowie der Stationären Wechselgruppe können sogar über das Einzugsgebiet hinaus von allen hessischen Kindern und Jugendlichen mit einer Hörschädigung genutzt werden.

Die Johannes-Vatter-Schule ist eine Ganztagsschule (Profil 1) mit pädagogischer Mittagsbetreuung und einem Schülerheim.

Das Einzugsgebiet der Johannes-Vatter-Schule umfasst den Wetteraukreis, den Main-Kinzig-Kreis, den Landkreis Gießen sowie Teile des Hochtaunuskreises, des Landkreises Marburg-Biedenkopf und des Vogelsbergkreises.

Wir laden Sie ein, auf unserer Homepage zu stöbern, sich zu informieren und einen Einblick in das Leben unserer Einrichtung zu erhalten.

Wenn Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Manfred Drach
Förderschulrektor